DE EN

Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen über unsere Aktivitäten erhalten? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

v.l.n.r. Michael Opriesnig (Nachbar in Not), Johannes Meran & Constantin Liechtenstein
Zurück

Hilfe für die Ukraine

Während sich die Situation in Bezug auf COVID-19 etwas entspannt, sind die wirtschaftlichen und humanitären Auswirkungen des Krieges in der Ukraine weltweit deutlich zu spüren. Als wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmensgruppe sehen wir es als unsere Pflicht an, unsere Möglichkeiten zu nützen und jene zu unterstützen, die unter dem Krieg besonders leiden. Daher leistet die Liechtenstein Gruppe gemeinsam mit ihren Mitarbeitenden und in Zusammenarbeit mit professionellen Hilfsorganisationen und staatlichen Stellen ihren Beitrag.

„Der Krieg in der Ukraine hat uns alle erschüttert und so haben wir entschieden, mit einer Spende von 50.000 Euro an die Organisation NACHBAR IN NOT rasch und unkompliziert zu helfen. Wir sind stolz und dankbar, dass auch in unseren Portfoliounternehmen zahlreiche Hilfsprojekte für die Menschen vor Ort und für Geflüchtete initiiert wurden", sagt Constantin Liechtenstein, CEO der Liechtenstein Gruppe.

Zwei Beispiele seien hier herausgegriffen:

In Kooperation mit dem "World Food Programme" (WFP) wurde vom Gutsbetrieb Wilfersdorf gemeinsam mit drei anderen Betrieben eine LKW-Lieferung mit 24 Tonnen Mehl in die Ukraine gesendet, die vor Ort von Hilfsorganisationen verteilt wurden. Zwei weitere Transporte mit gesamt rund 30 Tonnen wurden mit zehn anderen Land & Forst Betrieben aus Österreich organisiert.

Die Liechtenstein Gruppe AG, Immobilien Wien, unterstützt wiederum ukrainische Künstler:innen und stellt am 31. Juli 2022 um 11 Uhr die Bühne des Kulturfestivals ‚Sommer Rhapsodie im Garten‘ für ein Benefizkonzert im Liechtensteinpark zur Verfügung. Es spielen ukrainische Musiker:innen unter der Leitung von Ilia Korol, dem Konzertmeister des Orchesters Wiener Akademie. Korol, selbst aus der Ukraine versucht, für seine geflüchteten Landsleute und Kolleg:innen ein Netzwerk aufzubauen, damit diese auch in Österreich in ihrem Beruf arbeiten können. Auch beim Konzert der Wiener Akademie am 18. Juli im Rahmen der Sommer Rhapsodie werden ukrainische Musiker:innen mitspielen.

Foto:
v.l.n.r. Michael Opriesnig (Nachbar in Not), Johannes Meran & Constantin Liechtenstein